Abstrakte Kunst zwischen Harmonie und Spannung

Datum:
13. Oktober – 07. Dezember 2019

Künstler:
Renate Schmid
Abstrakte Kunst zwischen Harmonie und Spannung

Beschreibung:

Für Renate Schmid bedeuten die Farbkompositionen und der Rhythmus der Struktur nichts als sich selbst. Die harmonischen Farben fes-seln den Blick und die Struktur ist die Ordnung zum differenzierten, kunstvollen Eindruck. Die Themen bzw. die in mehreren Schichten aufgebauten Bilder entstehen aus dem Visionärem, aus einer logischen Farbfeldkombination und unter Einbeziehung des Zufalls.

Als Betrachter entdeckt, bemerkt und interpretiert man die dynamischen starken oder sensiblen Farbklänge, man erkennt die abstrakten und durchaus auch plastischen Strukturen und empfindet es als gänzliche Harmonie und zugleich als Spannung in der Kreativität der Künstlerin.

Ein paar Worte zur Technik. Insbesondere die von ihr perfekt und gekonnt eingesetzte Spachteltechnik in der Ölmalerei hat es in sich und erfordert enormes Grundwissen und viel praktische Erfahrung.

Das Handwerkliche ist das eine, wichtiger aber ist ihr dennoch die Komposition.

So kann eine zufällig entdeckte Farbtönung Anlass werden für eine neue, ganz andere, zunächst nicht bewußte Komposition. Erst wenn sie gefesselt oder überzeugt ist von der Harmonie der Farben und der Blick die Struktur eine differenzierte Ordnung erkennen läßt, ist das ein für sie befriedigendes Ergebnis.